Digitaler Augenstress

 

Mehr als 90 Prozent der 20- bis 50-Jährigen in Deutschland besitzen ein Smartphone und knapp 55 Prozent verwenden Laptops oder ähnliches. Zwei Drittel nutzen sogar beide Geräte in Kombination. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Hoya Lens Deutschland GmbH.

 

„Aber: Der ständige Blick auf den Bildschirm von Smartphone, Tablet oder PC belastet die Augen sehr“, weiß Augenoptiker-meisterin Kristin Kronshage von Meise Optik. Wer an einem Bildschirmarbeitsplatz arbeitet, wechselt beispielsweise
33.000 Mal vom Bildschirm zu seiner Vorlage und zurück. Unterschiedliche Helligkeiten sorgen zusätzlich für circa 17.000 Pupillenreaktionen. Privat ist das Smartphone zum Alltags-begleiter geworden. Jeder deutsche Smartphone-Besitzer schaut circa alle 18 Minuten auf sein Display, um im Internet beispielsweise nach Informationen zu suchen, Nachrichten oder E-Mails zu checken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesundheitliche Folgen

 

Das Sehorgan bewegt sich dadurch kaum und wir blinzeln zu selten. Ist die Schrift auch noch sehr klein, kann sich das Auge schnell überanstrengen. Die Studienteilnehmer berichten von Entzündungen, trockenen Augen und Schwierigkeiten beim Sehen im Nahbereich. Wenn sie bereits Brillen oder Kontakt-linsen tragen, treten diese Probleme überdurchschnittlich oft auf. „Als Sofortmaßnahme rate ich immer dazu, regelmäßig eine Bildschirmpause einzulegen und mehrere Male zu blinzeln. Betroffene sollten aber auch zu einem Augenarzt gehen. Unterstützen können kurzfristig sogenannte „künstliche Tränen. Diese sollte man sich aber nicht einfach so ohne ärztliche Diagnose kaufen“, so das Team von Meise Optik.

 

Die richtige Sehhilfe finden

 

Bei vielen Menschen ab dem 30., spätestens aber ab dem 40. Lebensjahr lässt das Sehvermögen nach. Das ist ganz normal, die Augen können sich dann nicht mehr so gut auf unter-schiedliche Sehabstände einstellen – die sogenannte Alters-sichtigkeit beginnt. Für viele Aktivitäten wird dann eine Lese- oder Gleitsichtbrille benötigt. Für das Arbeiten am Bildschirm sind hingegen spezielle Brillen ratsam.„Welche Brille für wen richtig ist, ermitteln wir bei unserer Beratung und Messung mit modernster Technologie."

 


So findet man uns

UNSERE ÖFFNUNGZEITEN:  Mo. - Fr. 9.30 - 13.00 | 15.00 - 18.30 | Sa. 10.00 - 14.00

Parkplätze finden Sie hinter dem Haus oder vor der Tür.

Meise GmbH, Oelmühlenstr. 74, 33604 Bielefeld

Tel: (0521) 27843 | Fax: (0521) 27267 | E-Mail: info@meise-optik.de